Neues von der Tafel – Ausgabe im April 2021

Tafel Westerwald in Höhr-Grenzhausen
Die Ausgabestelle in Höhr-Grenzhausen ist umgezogen: „Am Grübchen 1“
Dort findet jeden Dienstag die Ausgabe der Lebensmittel statt.
Die Tafelsprechstunde zur Verlängerung der Kundenausweise sowie zur Neuaufnahme von Tafelkunden findet jeden Montag von 14.00 Uhr – 15.30 Uhr ebenfalls Am Grübchen 1 statt.
Menschen mit geringen Renten oder im Bezug von Arbeitslosengeld II, Berufstätige mit geringem Einkommen, Empfänger von Grundsicherung und anderer Sozialleistungen oder Menschen in finanziellen Notsituationen bringen zur Neuaufnahme bitte Einkommensnachweise sowie den Personalausweis mit.
Wenn Sie nicht selbst zur Ausgabestelle kommen können, ist unter Umständen eine Belieferung möglich. Sprechen Sie uns an!
Ihr Höhr-Grenzhäuser Tafelteam

Ausgabe April 2021, Dienstag 14.00-15.20 Uhr,

Am Grübchen 1, Höhr-Grenzhausen

14.00 Uhr

14.20 Uhr

14.40 Uhr

15.00 Uhr

07.04.Mittwoch

31-45

46-60

1-15

16-30

13.04.

16-30

31-45

46-60

1-15

20.04.

1-15

16-30

31-45

46-60

27.04.

46-60

1-15

16-30

31-45

Frühlingserwachen auf dem Höhr-Grenzhäuser Wochenmarkt

Erfreuliche Neuigkeiten für den Wochenmarkt wie auch für den Einzelhandel in Höhr-Grenzhausen! Laut der aktuellen Coronaverordnung (17. Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz) können Wochenmärkte wieder im gewohnten Umfang mit allen bekannten und auch neuen Ständen wieder durchstarten.

So waren bereits am vergangenen Freitag erste Frühjahrsboten auf dem Wochenmarkt zu finden. Blumen Bernhard ist aus der Winterpause zurück und bietet seine Waren wieder in gewohnter hoher Qualität an. Neben Pflanzen sind auch Schnittblumen mit im Sortiment.

Außerdem ist Arno Schmitt mit Herren-, Damen-, Kinderunterwäsche wieder mit von der Partie und freut sich schon sehr, wie auch alle anderen Marktbeschicker, auf seine Kunden. Abgerundet wird das umfangreiche Wochenmarktangebot in Höhr-Grenzhausen durch die monatliche Teilnahme (immer in der 2. Woche) von DANIMA, dem Spezialist für Hundefutter. Hier werden Sie von Frau Falkenstein zu geeigneten Fütterungsmöglichkeiten beraten, die Ihnen später auch direkt nach Hause geliefert werden können.

Somit sind alle Marktbeschicker wieder im gewohnten Rhythmus auf dem Wochenmarkt immer freitags zwischen 15 Uhr und 18 Uhr auf dem Töpferplatz mit dabei. Was bedeutet: Es gibt jeden Freitag Obst und Gemüse, Brot, Käse, Fleisch und Wurst, Türkische Spezialitäten, Pflanzen sowie im 14-tägigen Rhythmus Wildspezialitäten im Wechsel mit Gewürzen, griechische Feinkost sowie Unterwäsche. Abgerundet wird das Angebot durch die Teilnahme von DANIMA mit Hundefutter immer in der 2. Woche im Monat.

An dieser Stelle sei auch die Wertschätzung zwischen den Marktbeschickern untereinander hervorgehoben So übernahm kurzerhand das Eifeler-Käsemobil den Brotverkauf, aufgrund des kurzfristigen Ausfalls von Schokafeks mit Kaffee, Nudeln und Keksen. Dies zeigt einmal mehr den Zusammenhalt aller Beteiligten wie auch die tatkräftige Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer sowie der Bauhofmitarbeiter und dem Ordnungsamt.

Daher freuen sich alle Unterstützer bereits auf den nächsten Monat, da dann das 3. Marktjubiläum ins Haus steht. Der Wochenmarkt ist seit drei Jahren ein fester Bestandteil von Höhr-Grenzhausen, der nur durch Ihren Einkauf und Besuch Bestand hat. Damit dies so bleibt und der Markt noch attraktiver für weitere Stände wird, hängt von Ihrem Besuch ab! Alle Beteiligten freuen sich aber bereits jetzt auf viele weitere Besucher, Stände und Marktgeburtstage.

Möchten auch Sie mit Ihrem Stand den Wochenmarkt bereichern, können Sie sich gerne an Frau Margret Müller von der Wirtschaftsförderung unter Tel. 0 26 24 / 94 73 0 oder an markt@hoehr-grenzhausen.de wenden.

Neues von der Tafel

Die Tafel-Ausgabestelle in Höhr-Grenzhausen ist umgezogen!
Sowohl die Lebensmittelausgabe, als auch die Sprechstunde finden „Am Grübchen 1“ in Höhr-Grenzhausen statt.
Achtung: Der angrenzende Parkplatz ist nicht öffentlich, alle Parkplätze sind vermietet und widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden umgehend abgeschleppt.
Die Ausgabe beginnt wie gewohnt um 14.00 Uhr, der monatliche Ausgabeplan ist an der Ausgabestelle ausgehängt und unter www.tafelwesterwald.de nachzulesen.
Zur Einhaltung der geltenden Corona-Regeln und um längere Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir alle Kunden herzlich darum, pünktlich zu ihren Ausgabezeiten (bitte nicht früher) zu kommen, das Geld passend mitzubringen und um das Tragen einer medizinischen (OP- oder FFP2) Maske!
Die Tafelsprechstunde zur Verlängerung der Kundenausweise sowie zur Neuaufnahme von Tafelkunden findet ab Februar 2021 montags von 14.00-15.30 Uhr statt.
Menschen mit geringen Renten oder im Bezug von Arbeitslosengeld II, Berufstätige mit geringem Einkommen, Empfänger von Grundsicherung und anderen Sozialleistungen oder Menschen in finanziellen Notsituationen bringen zur Neuaufnahme bitte Einkommensnachweise sowie den Personalausweis mit.
Wenn Sie nicht selbst zur Ausgabestelle kommen können, ist unter Umständen eine Belieferung möglich. Sprechen Sie uns an!
Kontakt: Martina Saal
Mobil: 0157/59303017
Email: martina.saal@diakonie-westerwald.de
Ihr Höhr-Grenzhäuer Tafelteam

Ausgabe März 2021, Dienstag 14.00-15.20 Uhr,
Am Grübchen 1, Höhr-Grenzhausen

14.00 Uhr

14.20 Uhr

14.40 Uhr

15.00 Uhr

02.03.

46-60

1-15

16-30

31-45

09.03.

31-45

46-60

1-15

16-30

16.03.

16-30

31-45

46-60

1-15

23.03.

1-15

16-30

31-45

46-60

30.03.

46-60

1-15

16-30

31-45

Aktualisierungen unter: www.tafelwesterwald.de

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Mehr Platz und mehr Privatsphäre für Kunden – Reibungsloser Umzug
Die Tafel-Ausgabestelle Höhr-Grenzhausen hat ein neues Zuhause. Lebensmittel, die viel zu gut für die Tonne sind, werden ab sofort jeden Dienstag von 14 Uhr bis 15.20 Uhr in der Straße „Am Grübchen 1“ verteilt. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegen kommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der alten Ausgabestelle.
Seit 13 Jahr gibt es in der Kannenbäckerstadt eine Ausgabestelle der Tafel Westerwald. Nach dem ersten Umzug vor zwei Jahren wechselt sie nun abermals ihre Bleibe: weg von dem Gebäude in der Rathausstraße, hin zum doppelt so großen Haus im „Grübchen“. „Dort ist nicht nur alles geräumiger und ebenerdig, sondern auch weniger einsehbar“, sagt die zuständige Mitarbeiterin des Diakonischen Werks, Martina Saal. „Die Kundinnen und Kunden sind so also nicht so exponiert wie in der alten Ausgabestelle.“
Der Umzug ging unterdessen nahtlos vonstatten: Nicht ein Ausgabetermin musste ausfallen, sagt Martina Saal: „Das haben wir vor allen Dingen unseren fast 50 Ehrenamtlichen und der großen Unterstützung der Verbandsgemeinde zu verdanken. Denn die beteiligt sich nach wie vor zu einem großen Teil an den Mietkosten.“
Nun hofft das Team der Tafel, dass auch diejenigen die Hilfe in Anspruch nehmen, die sich das bislang nicht getraut haben – ob es nun Familien, Alleinstehende, Alleinerziehende, Rentner, Niedrigverdiener, Kurzarbeiter, Studenten oder Menschen sind, die durch die Pandemie kurzfristig in Not geraten sind. „Manche wissen gar nicht, dass sie einen Tafel-Ausweis haben können“, sagt Tafel-Koordinatorin Petra Strunk und empfiehlt, sich bei den Sprechstunden am Montag zwischen 14 und 15.30 Uhr in der Ausgabestelle zu informieren. „Trauen Sie sich ruhig. Unsere Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht“, macht sie Mut.
Apropos Pandemie: Der Tafel-Betrieb ging übrigens nicht nur in der Umzugsphase reibungslos vonstatten. Seit Mai 2020 läuft er in den acht Ausgabestellen problemlos, sagt Diakonie-Mitarbeiterin Bettina Deimling-Isack: „Die Tafel hat auch in Coronazeiten bewiesen, dass sie unglaublich flexibel ist. Sie hat sich auf die neue Situation angepasst, ist auch weiterhin für die Menschen da und sorgt dafür, dass weniger Lebensmittel vernichtet werden.“
Über helfende Hände freut sich das Tafel-Team aber auch weiterhin, ergänzt Diakonie-Mitarbeiterin Johanna Kunz: „In den Ausgabestellen Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg suchen wir ehrenamtliche Unterstützung bei der Abholung der Lebensmittel.“ Menschen, die dort zweimal im Monat helfen wollen, können sich gerne beim Diakonischen Werk melden.
Weitere Infos beim Diakonischen Werk Westerwald, Telefon 02663/94300 oder im Internet unter www.diakonie-westerwald.de oder www.westerwaldkreistafel.de.

Praxis für Chiropraktik in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Das Spektrum der gesundheitlichen Fürsorge im Westerwald hat sich seit Oktober 2020 um eine Praxis für Chiropraktik in Höhr-Grenzhausen erweitert. Chiropraktik befasst sich mit dem Diagnostizieren und der Behandlung von mechanischen Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, mit einem Schwerpunkt auf den Gelenken der Wirbelsäule. Als Mitglied der Deutschen Chiropraktoren-Gesellschaft zählt Savanna Koebisch zu den rund 150 qualifizierten Chiropraktoren in Deutschland, die ein Vollzeitstudium der Chiropraktik nach WHO Richtlinien absolviert haben. Hierzulande arbeitet sie als Heilpraktikerin eingeschränkt auf Chiropraktik.

Bürgermeister Thilo Becker und Stadtbürgermeister Michael Thiesen gratulierten herzlich zur Eröffnung und wünschen Frau Koebisch am Standort Höhr-Grenzhausen viel Glück und Erfolg.

Als gebürtige Kanadierin wohnt Frau Koebisch seit Ende 2019 in Deutschland und fühlt sich im Kannenbäckerland bereits sehr wohl. Ihre Naturverbundenheit findet sich auch in der modernen Inneneinrichtung der Praxis wieder. Dies passt gerade deshalb, da die Praxisräumlichkeiten im naturnah gelegenen Hotel Heinz zu finden sind. „Wir freuen uns sehr, mit Savanna Koebisch eine so sympathische und kompetente Mieterin gefunden zu haben. Die Behandlungen der Chiropraktik sind eine perfekte Ergänzung unseres Wellness-Angebotes und werden sicher von Hotelgästen und Patienten aus der Region gleichermaßen genutzt!“, so Christina Heinz. Die Praxisräumlichkeiten sind sowohl über das Hotel als auch durch einen separaten Eingang von der Nord-Seite her zu erreichen. 50 Meter vor der Praxis stehen Ihnen drei ausgewiesene Parkplätze zur Verfügung. Sie erreichen diese indem Sie bei der Anfahrt zum Hotel direkt nach der roten Brücke links abbiegen (vor der Basalt-Mauer) und dem Straßenverlauf folgen. 

Nähere Informationen rund ums Thema Chiropraktik, sowie Savanna Koebisch finden Sie auf ihrer einladenden Website www.chiropraktikwesterwald.com. Die Terminvereinbarung läuft zeitgemäß über ein Onlinebuchungssystem oder auf Anfrage, die telefonisch oder per Mail erfolgen kann.

Bergstraße 77
56203 Höhr-Grenzhausen
02624/9430884
praxis@chiropraktikwesterwald.com

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Freitag 8:30-13:00 14:00-17:00
Donnerstag 8:30-13:00 14:00-18:00
Samstag 9:00-12:00