Höhr-Grenzhausen frühstückt 2021

“Höhr-Grenzhausen frühstückt“ am Traditionstermin vom City- und Brunnenfest
Hilgert, Hillscheid, Kammerforst und Grenzau sind wie immer auch dabei!

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 12. September 2021 ab 09.30 Uhr lädt das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein. An dem Traditionstermin des City- und Brunnenfest, dass leider auch im Jahr 2021 ausfallen wird, findet das beliebte Event in Höhr-Grenzhausen endlich statt. Und wie immer müssen alle Frühstücksliebhaber auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.
Im vergangenen Jahr haben sich trotz Corona immer noch fast 500 Menschen vor Ihren Häusern in kleinem Kreis zusammen gefunden um gemeinsam zu frühstücken. Kein Vergleich zu den 2500 Teilnehmern aus den Jahren zuvor. Aber in diesem Sommer können hoffentlich wieder zahlreiche Menschen aus der Verbandsgemeinde an dem beliebten Event teilnehmen. Denn… frühstücken zu Hause, alleine, das kann jeder. Warum nicht Familie, Freunde und Nachbarn einladen und das Frühstück vor das Haus verlegen? Schlemmen, Leute treffen und kennenlernen, einfach mal miteinander ins Gespräch kommen… und die Lebendigkeit und Lebensfreude in Höhr-Grenzhausen erleben! Das war, ist und bleibt das Motto von „Höhr-Grenzhausen frühstückt“.

Als besonderes Bonbon bringt das Quartiersmanagement Höhr allen, die sich bis zum 09. September 2021 anmelden ein Gratis-Brötchenpaket vorbei. Gruppen, die eine Sperrung der Straße beantragen möchten, melden sich bitte bis zum 01. September 2021 an. Ein Foto Ihrer Frühstücksgesellschaft bringt Sie zudem in unsere Frühstücksfotogalerie. Alles was wir benötigen ist Ihre Adresse, Telefonnummer und die Anzahl der Teilnehmer. Der Anmeldestart ist am 09. August 2021. Anmeldungen an das Quartiersmanagement Höhr-Grenzhausen/Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“, Tel. 02624/7257 oder via Email unter info@juz-zweiteheimat.de.

Am Tag der Veranstaltung gelten die dann gültigen Regelungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Müllsammelaktion​ der KG Höhr und Fachschaft WGK ein voller Erfolg!!!

Am vergangenen Samstag, den 26.06.21 haben wir – die KG Höhr – in Zusammenarbeit mit der Fachschaft WGK der Hochschule Koblenz eine Müllsammelaktion veranstaltet. Mit über 20 (getesteten) Teilnehmern haben wir uns an bekannten Höhr-Grenzhäuser Orten in Teams aufgeteilt und den Müll aufgesammelt, den so manch ein Mitmensch achtlos hat fallen lassen. Dazu zählten das Ferbachtal, das Flürchen, der Moorsberg, der Busbahnhof am Schulzentrum, verschiedene Waldstellen und Spielplätze, uvm.

Schon vor Ort ließ sich schnell feststellen, dass die Aktion von den Bürgerinnen und Bürgern Höhr-Grenzhausens dankend angenommen wurde, da uns vermehrt ausgestreckte Daumen und bezauberndes Lächeln entgegengeworfen wurden.

Doch, Leute, es ist auch mal Tacheles angesagt!
Auf der Umgehungsstraße von Höhr-Grenzhausen nach Hillscheid – bzw. der Abschnitt vom Kreisel bis zur Abfahrt zurück nach Höhr am Bauernhof – ALLEIN fanden wir:
115 Masken
1 Zündkerze
2 EC Karten
1 Payback Karte
1 Tankkarte
Diverse McDonalds Menüs
18 Glasflaschen von alkoholhaltigen Getränken
Und eine unzählbare Menge an Zigarettenstummeln, gepaart mit aufgelösten Schachteln
Insgesamt belief sich die Aktion auf mind. 30 Säcke mit Müll.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Höhr-Grenzhausen, das geht auch anders.
Wenn ihr im Auto raucht, habt einen Aschenbecher. Habt vielleicht immer eine kleine Kiste, in der ihr alles an Müll sammelt, damit das Wegwerfen beim Nachhausekommen schneller und bequemer geht. Doch bitte, werft euren Müll nicht achtlos in die Gegend.

Ein sauberes Höhr-Grenzhausen ist ein schönes Zuhause!
Peace out, Eure KG Höhr und Fachschaft WGK
PS: Selbstredend wurden sämtliche gefundenen Zahlungsmittel im Fundbüro des Rathauses von Höhr-Grenzhausen abgegeben.

Quelle: Kirmesgesellschaft Höhr

Müllsammelaktion der Kirmesgesellschaft Höhr und der Fachschaft WGK

In Zeiten von Corona ist auch die Anzahl von Wanderern und Spaziergängern gestiegen. Die Menschen, die sich öfter nach draußen begeben haben, um den Kontakt mit der Natur oder ihrer Heimatstadt zu suchen, sollten bemerkt haben, dass Müllansammlungen am Straßenrand und Gebüschen keine Seltenheit sind.
Die Kirmesgesellschaft Höhr und die Fachschaft WGK der Uni Koblenz haben sich deshalb dazu bereit erklärt, am kommenden Samstag, den 26.06.2021 ab 10 Uhr in Teams festgelegte Orte in Höhr-Grenzhausen abzulaufen und zu „entmüllen“. Darunter zählen u.a. der Moorsberg, das Flürchen, das Ferbachtal und ein paar Spielplätze.

Denn ein sauberes Höhr-Grenzhausen ist ein schöneres Zuhause – für alle!

Quelle: Kirmesgesellschaft Höhr

Treffpunkt Kannenofen – The Giants (BritPop) am 15. September 2021

“Back to the 60’s … so oder so ähnlich lautet das Bandmotto der Giants. Denn was man in den Liveshows erleben darf, ist handgemachte und ehrliche Rockmusik im Gewand der 60er-Beat-Ära. Vielleicht ein bißchen rockiger und mit mehr Drive, aber immer melodie- und gesangsorientiert, so wie damals eben. Und neben den zahlreichen Interpretationen diverser Klassiker von den Beatles bis hin zu The Who reihen sich die Eigenkompositionen der vier Musiker aus Baar, die mittlerweile schon seit 20 Jahren überregional unterwegs sind und es auch bereits ins Programm von 1Live und BigFM schafften, durchaus harmonisch ein und bilden dennoch einen hörbaren Kontrast.”

Der Eintritt zu allen Konzerten am Kannenofen (auf der Wiese gegenüber dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen) ist frei.
Eine Platzreservierung ist auf Grund der Corona-Verordnung unbedingt notwendig und kann hier online durchgeführt werden.

Für den Einlass ist auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung für Veranstaltungen im Freien kein Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen POC-Test notwendig.

Am Platz entfällt die Maskenpflicht. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel.

Treffpunkt Kannenofen – McMurphy´s Law (Irish Folk) am 01. September 2021

Die Irische Musik erfreut sich in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit. Diese Liebe zur Irischen Musik haben auch die drei Musiker, Jürgen, Frieda und Reimund entdeckt. Aus dieser Begeisterung zur Irischen Musik haben sie das Folk Trio „McMurphy‘sLaw“ gegründet und eine abwechslungsreiche Setlist erarbeitet, worin anspruchsvolle irische Songs enthalten sind, aber ebenso auch die traditionellen irischenSongs, die man immer wieder gerne hört. Ihr Motto: Irish & More! Ihr zweieinhalbstündiges kurzweiliges Programm steht für Qualität statt Quantität. Auch der Kontakt zum Publikum kommt nicht zu kurz, was einen vielversprechenden Abend sowohl für das Publikum als auch für die Künstler verspricht. Freuen Sie sich auf McMurphy´s Law!

Der Eintritt zu allen Konzerten am Kannenofen (auf der Wiese gegenüber dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen) ist frei.
Eine Platzreservierung ist auf Grund der Corona-Verordnung unbedingt notwendig und kann hier online durchgeführt werden.

Für den Einlass ist auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung für Veranstaltungen im Freien kein Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen POC-Test notwendig.

Am Platz entfällt die Maskenpflicht. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel.

Treffpunk Kannenofen – Lulo Reinhardt feat. Yuliya Lonskaya am 07. Juli 2021


Gypsy meets Classic „Piece of Soul“

Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya stellen ihr neues gleichnamiges CD Album vor. Im Programm sind viele neue Kompositionen von Lulo Reinhardt, musikalische Experimente und eine bunte Mischung verschiedener Stilrichtungen. Jeder findet in dem Programm etwas für sich. Was passiert, wenn zwei unterschiedliche Stile wie Gypsy und Klassik aufeinanderprallen? Wie zwei Planeten, die sich im All treffen, kann das ein großes Feuerwerk entfachen.
Yuliya Lonskaya ist Preisträgerin mehrerer europäischer Gitarrenwettbewerbe und die erste Gitarristin aus Belarus, die im Tschaikowski-Konzertsaal der anspruchsvollen Moskauer Philharmonie spielte. Zu ihrem Repertoire zählen Interpretationen von Werken des Barock und der Romantik bis hin zur von Folk und Ethno geprägten Musik der Moderne.
Lulo Reinhardt gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren musikalischen Stimmen in der Zigeunermusik. Kritiker und Fans sind sich einig, dass es nicht nur daran liegt, dass Lulo der Großneffe des weltberühmten Django Reinhardt ist. Sein einzigartiges musikalisches Genie und seine Fähigkeit erwecken den Anschein der völligen Mühelosigkeit. Zusammen spielen sie ein Programm mit Stilen von Flamenco, Latin, brasilianischem Jazz und Gypsy-Musik.

Der Eintritt zu allen Konzerten am Kannenofen (auf der Wiese gegenüber dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen) ist frei.
Eine Platzreservierung ist auf Grund der Corona-Verordnung unbedingt notwendig und kann hier online durchgeführt werden.

Für den Einlass ist auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung für Veranstaltungen im Freien kein Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen POC-Test notwendig.

Am Platz entfällt die Maskenpflicht. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel.

Treffpunkt Kannenofen – 32/20 BLUES BAND am 23. Juni 2021

Foto: Rich Serra – https://www.rich-serra.de/

Authentisch & schweißtreibend – eine Hommage an den Blues – interpretiert mit der geballten Kraft des Rock. Seit 21Jahren ist die 32/20 BLUES BAND „on the road“ und begeistert in Ihren mehr als 600 Konzerten quer durch die Republik und das benachbarte Ausland nicht nur Fans des traditionellen Blues, sondern brachte mit ihrer energiegeladenen Show und ansteckenden Spielfreude auf diversen Festivals auch eingefleischte Rocker, Punker und Elektro-Jünger zum tanzen, denn Blues rules! Aktuell präsentiert die 32/20 BLUES BAND ihr 5. Album „What might happen“

www.32-20bluesband.de

www.facebook.com/3220bluesband

Der Eintritt zu allen Konzerten am Kannenofen (auf der Wiese gegenüber dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen) ist frei.
Eine Platzreservierung ist auf Grund der Corona-Verordnung unbedingt notwendig und kann hier online durchgeführt werden.

Für den Einlass ist auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung für Veranstaltungen im Freien kein Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen POC-Test notwendig.

Am Platz entfällt die Maskenpflicht. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel.

Treffpunkt Kannenofen – Sam Cheanz & The Blue Denims am 09.06.2021

In Höhr-Grenzhausen wird es auch in diesem Sommer wieder Live-Konzerte am Kannenofen in der Innenstadt geben. Die beliebte Musikreihe “Treffpunkt Kannenofen” kann nun starten und so geht es Anfang Juni, am Mittwoch, 09.062021 endlich los.

Den Auftakt machen in diesem Jahr “Sam Cheanz & The Blue Denims“. Eine „TRUE ROCK’N’ROLL SHOW – live und in Farbe“. Sam Cheanz & The Blue Denims sind die Boten einer Zeit, in der Musik pure Lebens- und Tanzfreude verbreitete. Die mitreißende Combo The Blue Denims rund um ihren Bandleader Sam Cheanz begeistert seit 2015 eine stetig wachsende Fangemeinde. Eine Tributeband, die einer ganzen Ära Tribut zollt!

Die Combo aus der historischen Rotweinstadt Unkel am Rhein besteht aus Vollblutmusikern, die einer Musikbewegung aus der Mitte des letzten Jahrhunderts wieder Leben einhauchen. Das Publikum rundet die Show ab: eine wilde Mischung aus jungen Musikfreunden und alten Haudegen der authentischen Aufführungszeit werden während des Auftritts gemeinsam – wie 60 Jahre zuvor – zu glücklichen, wilden, hemmungslosen und befreiten Menschen verzaubert. Gelebt werden der virtuose Gitarren-Galopp, das bebende Fundament echter Basslinien, der verspielte Einsatz von Elfenbein zu gut durchdachten Harmonien und mitreißende Beats vom Cocktailset. Garniert wird das ganze durch die stilvoll authentische Moderation des Bandleaders Sam Cheanz. Bühne frei und ab geht die Fahrt mit der Zeitmaschine!

Der Eintritt zu allen Konzerten am Kannenofen (auf der Wiese gegenüber dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen) ist frei. Eine Platzreservierung ist auf Grund der Corona-Verordnung unbedingt notwendig und kann online unter www.juz-zweiteheimat.de durchgeführt werden. Eine Nachweispflicht für „Getestet, Geimpt, Genesen“ entfällt, da die Veranstaltung Open Airdurchgeführt wird. Am Platz entfällt die Maskenpflicht. Für das leibliche Wohl sorgt Das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel. Die Termine für die folgenden Konzerte werden zeitnah veröffentlicht.

Gesellschaft für Stadtgeschichte und Kultur e.V. gratuliert Verbandsgemeinde zum 50. Geburtstag

Mit einer Fotoausstellung aus verschiedenen Aufgabenbereichen der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, die seit dieser Woche im Schaufenster des ehemaligen Modegeschäftes Himmerich zu sehen ist, gratuliert die GSK (Gesellschaft für Stadtgeschichte e.V.) zum 50-jährigen Bestehen der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Das Jubiläum war für die GSK-Fotogruppe ein willkommener Anlass, einen Teil der Schaufensterfront mit aktuellen und historischen Fotos zu bestücken.

Seit vier Jahren nutzt die Gesellschaft für Stadtgeschichte und Kultur e.V. Höhr-Grenzhausen das Schaufenster des ehemaligen Modegeschäftes in der Rheinstraße/Alexanderplatz, um den Bürgern und Bürgerinnen sowie den Gästen der Stadt einen Einblick in die Vergangenheit der Stadt und Verbandsgemeinde zu ermöglichen. Damit die Ausstellung interessant bleibt, werden in regelmäßigen Abständen die Fotos ausgetauscht.

Dank des ehrenamtlichen Engagements einiger Vereinsmitglieder ist es möglich, über einen langen Zeitraum die Wechselausstellung zu betreuen, um dem Betrachter immer wieder neue Eindrücke zu verschiedenen Themen zu vermitteln.

Bedanken möchte sich die GSK auch bei dem Ehepaar Himmerich für die Betreuung der Ausstellung sowie für die Überlassung ihrer ehemaligen Geschäftsräume.

Wenn Sie die Arbeit der GSK unterstützen möchten, werden Sie Mitglied in der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Kultur. Informationen über den Verein finden Sie im Internet unter www.gsk-hg.de

Starkes Gewerbe präsentiert sich unter dem Motto „Wir sind Höhr-Grenzhausen“

Höhr-Grenzhausen hat ein starkes Gewerbe. Einzelhandel, Hotelerie, Gastronomie und Industrie sind in der Stadt der Keramik gut aufgestellt. Das wird jetzt im neu gestalteten
Schaufenster des Quartiersmanagement Höhr und des Gewerbeverein Pro Höhr-
Grenzhausen deutlich. Fast 100 Betriebe präsentieren sich hier einheitlich unter dem
Motto „Wir sind Höhr-Grenzhausen“ und weisen so auf deren Stärke – insbesondere in
der aktuellen Zeit – hin. Das Quartiersmanagement Höhr hatte im Februar bereits alle
bisher vertretenen Firmen und Betriebe dazu aufgerufen ihre Daten zu aktualisieren.
Fast alle sind diesem Aufruf gefolgt, gleichzeitig wurde ein Aufruf in der Presse
veröffentlicht. Daraufhin meldeten sich auch zahlreiche neu angesiedelte Unternehmen
und nutzten die Gelegenheit ihre Firma so kostenfrei zu präsentieren. Dank dieser
zahlreichen Rückmeldungen können sich nun fast 100 Betriebe in dem Schaufenster
präsentieren und verdeutlichen einmal mehr, dass das Gewerbe in Höhr-Grenzhausen
stark aufgestellt ist. Wer seinen „Firmeneintrag“ in dem Schaufenster vermisst, kann
diesen gerne kostenfrei vom Quartiersmanagement Höhr erstellen lassen. Melden Sie
sich dazu unter Tel.: 02624/7257 (im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ oder
via Email unter qm@juz-zweiteheimat.de