Treffpunkt Kannenofen 2020

Live Musik im Sommer bei freiem Eintritt!
…das kam bereits im Sommer 2019 an und so wollen wir wieder in den Sommermonaten mit regelmäßigen Konzerten in der Innenstadt von Höhr einen Treffpunkt für Jung und Alt schaffen. Gemeinsam mit dem Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ veranstalten wir kleine, aber feine Konzerte am Kannenofen am Töpferplatz. Die Termine stehen bereits fest – lassen Sie sich von
erstklassigen Musikern & Bands überraschen.

Immer mittwochs um 19.30 Uhr am
20. Mai 2020,
03. Juni 2020,
17. Juni 2020,
01. Juli 2020,
19. August 2020,
02. September 2020 und
16. September 2020
vor dem Kannenofen (oberes Plateau) am Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Restaurant Till Eulenspiegel.

Herbstmarkt in Höhr-Grenzhausen

Der Herbst kehrt auf dem Höhr-Grenzhäuser Wochenmarkt ein und passend zu dieser Jahreszeit fand Ende Oktober der „Kürbismarkt“ statt. Neben den vielen verschiedenen Produkten auch aus regionalem und biologischem Anbau, gab es jede Menge Leckereien rund um den Kürbis an jedem einzelnen Marktstand zu entdecken.

Für alle, die noch keinen Halloween-Kürbis hatten, gab es hier die Möglichkeiten sein Exemplar zu ergattern. Aber auch zu Dekorationszwecken gab es unter den vielen verschiedenen Farben, Formen und Größen für jeden das passende Exemplar.

Den Wochenmarkt gibt es nun schon seit über anderthalb Jahren jeden Freitag zwischen 15 und 18 Uhr auf dem Töpferplatz und darauf sind die „Macher“ sehr stolz. Andernorts kommen und gehen die Märkte und ziehen alle paar Monate in den Nachbarort. Nicht so in Höhr-Grenzhausen, hier hat sich der Markt als fester Bestandteil der Stadt etabliert und erfreut sich bei Bewohnerinnen und Bewohnern jedes Alters großer Beliebtheit. Zudem leistet der Markt einen wichtigen Bestandteil zur Nahversorgung sowie als Treffpunkt. Möglich ist dies nur Dank der wunderbaren ehrenamtlichen Unterstützung sowie der zahlreichen Kundinnen und Kunden, die das reichhaltige Angebot des Wochenmarkts schätzen.

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Überall färben sich die Blätter der Bäume und unter den Füßen raschelt das bunte Laub. Die Sonne kämpft sich mühsam durch die Wolken hindurch und wärmt bei ihrem Anblick immer noch. Genau zu dieser herrlichen Jahreszeit findet die Kürbisernte statt.

Die kleinen und große Kürbisse in den unterschiedlichsten Farben von gelb bis grün über orange bieten so einige Nutzungsmöglichkeiten. Von der einfachen Zierde auf dem Fensterbrett und im Vorgarten bis hin zur kreativen Gestaltung durch Groß und Klein. Wer noch keinen hat, hat am Freitag den 25.10. in der Zeit zwischen 15 Uhr und 18 Uhr auf dem Wochenmarkt die Gelegenheit sein Exemplar zu ergattern. Die fachkundigen Marktbeschicker geben selbstverständlich gerne Tipps rund um den Kürbis. Und für Besucher, die auf den Geschmack gekommen sind, gibt es exklusiv auf dem Wochenmarkt und nur für diesen hergestellt Kürbisaufstrich von der Käsekiste oder Kürbispesto mit Chili, Ingwer und Kräutern bei Feinkost Jacky zu erwerben. Für Naschkatzen hat Schokafeks Dinkelkekse mit Kürbiskernen im Angebot und die Bäckerei Gassen leckere Kürbisbrote nach Steirischem Rezept sowie Laugencroissants mit Kürbiskernen.

Als besonderes Highlight ist am Freitag die kleine Raupe Nimmersatt auf dem Wochenmarkt vor Ort. Für ihre Fans ist sie extra aus Amerika angereist und freut sich auf tolle Fotos zusammen mit der ganzen Familie. Natürlich können Besucher Ihre Fotos mit der kleinen Raupe Nimmersatt an markt@hoehr-grenzhausen.de senden.

Hoher Besuch aus Amerika… die kleine Raupe Nimmersatt auf dem Wochenmarkt

Am 25.10.2019 ist es endlich soweit! Die kleine Raupe Nimmersatt besucht den Wochenmarkt am Freitag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr auf dem Töpferplatz. Bei dieser Gelegenheit lohnt sich ein Besuch des Marktes gleich doppelt. Da können tolle Fotos der kleinen Raupe Nimmersatt zusammen mit der ganzen Familie gemacht werden. Gleichzeitig können Sie für das Wochenende einkaufen. Und wer sich seine eigene kleine Raupe für zu Hause mitnehmen möchte, hat bei Familie Pies vom Zehnthof Daumes die Gelegenheit sich mit Kürbissen einzudecken. Weiterhin sind Marktstände mit frischem Fisch, leckerem Käse, verschiedenen Gewürzen sowie Essig und Ölen ebenso wie Feinkost vor Ort. Passend zur Marktzeit können Sie Ihren Besuch bei Kaffee, Kuchen und Keksen ausklingen lassen. Für regenfeste Sitzgelegenheiten ist gesorgt. Die Organisatoren/innen des Marktes freuen sich auf Ihren Besuch und über tolle Fotos an markt@hoehr-grenzhausen.de.

Mitwirkende zum „Weihnachtszauber“ am Samstag, den 07. Dezember 2019 gesucht

Nach den tollen Erfolgen des Weihnachtszaubers der vergangenen Jahre, suchen wir
auch dieses Jahr wieder Mitwirkende aus allen Bereichen, sei es aus Vereinen,
Verbänden, Handel, Handwerk, Keramik oder Gewerbe sowie Gastronomie, für unseren
„WEIHNACHTSZAUBER“ 2019 auf dem Töpferparkplatz in Höhr-Grenzhausen.
Wieder suchen wir Sie, liebe Bürgerinnen u. Bürger der Verbandsgemeinde, die mit
ausgefallenen Ideen und Besonderheiten unseren Weihnachtszauber mit zu gestalten.
Besonders würden wir uns freuen, wenn das Rahmenprogramm sowie die musikalische
Gestaltung durch unsere Kindergärten, Schulen, Chöre und Musikvereine unterstützt
wird.
Hüttengebühr:
Hütten mit Verpflegung/Getränken: Hütte / Zelt ohne Verpflegung: kostenlos
Hütte/ Zelt mit Verpflegung: 130,00 € incl. 1 Stromanschluss 220V / max. 3000W
je weiterer 220V / 3000 W-Anschluss 20,00 €
Spülgeld/Gläserleihgebühr: 30,00 €
Hüttenpfand: 50,00 €
Email: info@pro-hoehr-grenzhausen.de
Anmeldeformulare finden sie unter: www.pro-hoehr-grenzhausen.de

Jeden Freitag frisch auf den Tisch vom Wochenmarkt

Knusper, knusper Knäuschen…hört man jetzt jeden Freitag im Oktober auf dem Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen. Seit mehr als einem Jahr, gibt es nun schon unseren Markt. Doch was wäre ein Markt ohne handgemachtes Brot und weitere duftende Leckereien.
Die Bäckerei Gassen aus Arzheim komplettiert unser Marktangebot und hat zu ihrem Stelldichein ein extra dafür gebackenes rustikales Bauernweißbrot für 1, 49 Euro im Angebot. Dieses gibt es nur am 04. Oktober zu kaufen und so lange der Vorrat reicht. Zudem bietet die Verarbeitung von alten Getreidesorten Allergikern sowie auch bei Unverträglichkeiten Genuss.
Probieren Sie diese und weitere Köstlichkeiten doch einfach bei einem Besuch auf dem Wochenmarkt aus. Dieser findet jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr auf dem Töpferplatz statt. Hier können Sie dann Familie, Freunden und Bekannten treffen und dabei gleich regionale und biologische Lebensmittel erwerben und diese sogar ganz ökologisch – unverpackt!


Das weitere Sortiment umfasst eine Vielfalt an Obst und Gemüse, verschiedene Käsesorten und Gewürze, leckere griechische und italienische Feinkost sowie Essig und Öle. Auch hausgemachte Marmeladen, Soßen und Aufgesetzte, verschiedene Kaffee- und Kekssorten sowie handgemachte Nudeln finden Sie auf unserem Markt. Abgerundet wird das Angebot durch frischen Fisch und Wildspezialitäten direkt vom Erzeuger. Für die kalte Jahreszeit bietet ein Verkaufsstand sogar verschiedener Wolle und Garne an.
Besuchen Sie unseren Markt und unterstützen Sie damit gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern unseren Markt und dessen Fortbestehen.

 

Johanniter Pflegedienst eröffnet im Zentrum von Höhr-Grenzhausen

(Foto v. r.: Stadtbürgermeister Michael Thiesen, Pflegedienstleiterin Agnes Merzenich, Erster Beigeordneter Reinhard Heuser und stellvertretende Pflegedienstleiterin Britta Himmrich)

Bereits im August hat das ambulante Pflegeteam der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. die neuen Räumlichkeiten in der Rathaushausstraße 15 in Höhr-Grenzhausen bezogen, mit einem ‚Tag der offenen Tür‘ wurde die neue Dienststelle in der vergangenen Woche offiziell vorgestellt. Ganz bewusst hat sich der Regionalvorstand der Johanniter Mittelrhein, Christian Görg, für den zentralen Standort in der Höhrer Innenstadt entschieden. Dabei steht eine bessere Sichtbarkeit und Erreichbarkeit im Vordergrund, vor allem soll hier eine gute Möglichkeit für eine persönliche Kontaktaufnahme und Gespräche angeboten werden. Pflegedienstleiterin Agnes Merzenich und ihr Team der ambulanten Pflege freuen sich auf einen regen Austausch mit interessierten Bürger/innen und Kunden. Zu dem umfangreichen Leistungsangebot gehören die kompetente Beratung und professionelle Pflege nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen mit dem Ziel, Lebensqualität und Wohlbefinden der Betroffenen durch ein möglichst selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu erhalten. Stadtbürgermeister Michael Thiesen und der Erste Beigeordnete Reinhard Heuser (in Vertretung von Bürgermeister Thilo Becker) gratulierten herzlich zur Eröffnung und wünschen am neuen Standort viel Glück und Erfolg.

Erreichbar ist der Johanniter-Pflegedienst in der Rathausstraße 15 in Höhr-Grenzhausen wie gewohnt telefonisch unter 02624/940929 oder per E-Mail an agnes.merzenich@johanniter.de. Weitere Informationen auch im Internet: www.johanniter.de/mittelrhein

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen

Wirken und Werk des Malers Anton Kellerhaus

Die von 1922-1944 entstandenen Bilder werden am Donnerstag den 26.September 2019 um 18.00 Uhr im Cera-Tech-Center in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Stadtbürgermeister Michael Thiesen wird die Ausstellung eröffnen. Dr. Pascal Trees, zur Zeit an der Ludwig Maximillians-Universität München, Historiker für Ost- und Südeuropäische Geschichte, wird den Eröffnungsvortrag halten.
Ulla Trees-Kellerhaus lädt Sie dazu recht herzlich ein.

Sperrmüll: Terminverschiebung im Bereich der Marktzone vom City- und Brunnenfest 2019

+++ ACHTUNG WICHTIG +++
All diejenigen, die bereits jetzt ihren Sperrmüll vorbereiten: Beachtet bitte die Terminverschiebung für den Bereich der Marktzone vom City- und Brunnenfest 2019. Eine entsprechende Information erfolgt auch im Kannenbäckerland-Kurier sowie über den Briefkasten der betroffenen Haushalte!

Finale am Kannenofen – Musikreihe begeisterte!

Der Treffpunkt Kannenofen feierte am vergangenen Mittwoch sein großes Finale für das Jahr 2019. Bei dem außergewöhnlichen Abend traf dieses Mal DJ G.I.D auf Liedermacher Markus Fischer. Der zunächst poetische Abend wandelte sich schnell dank „cooler Tanzmusik“ vom Plattenteller in einen lauen Sommerabend zum chillen, grooven und tanzen!

Die Veranstaltungsreihe begeisterte an insgesamt sechs völlig unterschiedlichen Abendenden in den Sommermonaten hunderte von Höhr-Grenzhäusern und andere Besucher aus Nah und Fern. Gelungen war das Konzept, denn neben den musikalischen Darbietungen stand auch immer die Illumination des alten Kannenofens am Töpferplatz im Mittelpunkt der Abende und bot so ein ganz besonderes Ambiente im Herzen von Höhr-Grenzhausen, zwischen alter Töpfertradition und modernen Sommerabenden in der Innenstadt. Alle Besucher begrüßten auch die wunderbare Gelegenheit sich gemeinsam zu treffen, zu unterhalten und einen schönen Sommerabend mit guten Gesprächen bei angenehmer Musiklautstärke zu verbringen. Die Musiker von Timo Ickenroth und Wolfram Schmitz als Smart Jazz Duo über die Blues-Rockband Blue Stroke, Markus Fischer von Bärenspiel mit Melanie Gisch sowie Baggy Schmitt von den Bobbin Baboons, Mona Lay von den Smooth Operatorz sowie DJ G.I.D. waren ebenso begeistert von der tollen Atmosphäre und dem begeisterten Publikum.

Eine Veranstaltungsreihe, die hoffentlich auch im Jahr 2020 so fortgesetzt werden kann.