Weihnachtszauber-Dorf in Höhr-Grenzhausen steht – Vereine, Händler und Aussteller gesucht

In der Stadt Höhr-Grenzhausen wurde in den vergangenen Wochen und Monaten  immer wieder tatkräftig unter Beweis gestellt, dass trotz der Corona-Pandemie vieles unter den entsprechenden Auflagen und Regeln machbar und umsetzbar ist. So soll es auch in diesem Jahr mit dem Weihnachtszauber sein. Quartiersmanagement Höhr, Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und der Gewerbeverein Pro Höhr-Grenzhausen haben in Absprache mit der Ordnungsbehörde und der  Verbandsgemeindeverwaltung ihr Konzept zur Umsetzung des Weihnachtszaubers entwickelt. Einstimmig hat sich der Vorstand des Gewerbevereins dafür ausgesprochen, das Konzept eines Weihnachtszauber-Dorfs zu verfolgen und auch in diesem Jahr den Weihnachtszauber in der Innenstadt von Höhr zu veranstalten. Wie gewohnt wird dieser am zweiten Adventssamstag stattfinden. Die Änderungen in diesem Jahr liegen auf der Hand und so besteht auf dem abgegrenzten Gelände um den Töpferplatz Maskenpflicht. Die Personendaten werden an den Eingängen erfasst und eine begrenzte Personenanzahl darf das Gelände gleichzeitig besuchen. Ebenso einstimmig hat man sich für eine alkoholfreie Veranstaltung ausgesprochen und die Uhrzeit der Veranstaltung auf 14 bis 20 Uhr für dieses Jahr angepasst. Interessierte Vereine und Standbetreiber, die das Weihnachtszauber-Dorf in diesem Jahr mit ihren Ideen, Waren und Angeboten erstrahlen lassen wollen, können sich gerne bis zum 30. Oktober 2020 unter www.pro-hoehr-grenzhausen.de anmelden.

Die Verantwortlichen sind sich einig und sicher: „Unser Konzept ist sicher und wird allen
Besuchern einen stimmungsvollen Weihnachtszauber – auch in diesem Jahr – bieten.“
Anmeldungen für das Weihnachtszauber-Dorf unter www.pro-hoehr-grenzhausen.de

APPELL für den Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen…

…seit mehr als zwei Jahren nun existiert der Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen. In den vergangenen Monaten hat sich gezeigt, wie wichtig eine gute Nahversorgung ist. Erst in der Corona-Zeit wurde der Wochenmarkt in dem Umfang angenommen, wie wir es uns von Anfang an gewünscht haben. Leider hat in den letzten Wochen der Besuch des Wochenmarktes wieder nach gelassen, was zum Teil an den hohen Temperaturen und auch an den Sommerferien lag.

Inzwischen haben wir neue Händler auf dem Markt. Zwar keine Nahrungsmittel aber gute Qualitäten und auch mit Dingen, die es so in Höhr-Grenzhausen nicht mehr gibt. So bereichert Frau Bernhardt aus Bendorf mit Blumen und Pflanzen den Wochenmarkt. Das Angebot ist meist aus biologischem Anbau und durchweg von hoher Qualität. Außerdem kommt im 14-tägigen Rhythmus Herr Schmitt mit Kinder-, Damen- und Herrenunterwäsche aus deutscher Produktion nach Höhr-Grenzhausen. Ab kommenden Freitag können Sie einmal im Monat auch Spirituosen der Schnapsbrennerei Meckel aus Hirschberg erwerben.

Abgerundet wird das Angebot von unseren bekannten Marktständen mit Gewürze-Knopp; Obst und Gemüse vom Zehnthof Daumes – der Familie Pies; Kaffee, Gebäck, Nudeln und Brot der Bäckerei Thier am Stand von Schokafeks; im 14-tägigen Rhythmus gibt es örtliche Wildspezialitäten der Familie Zöller sowie für kreative Besucherinnen und Besucher und zum Ausprobieren Wolle und Garne am Stand vom Stricktiger. Gerne stehen Ihnen unsere Markbeschicker für Fragen zu ihren Produkten und Zubereitungsmöglichkeiten zur Verfügung – sprechen Sie sie gerne an.

Aktuelle Informationen zu den teilnehmenden Ständen des Wochenmarktes erhalten Sie wöchentlich im Kannenbäckerland-Kurier (siehe Titelseite). Außerdem locken jeden Monat verschiedene Sonderangebote der Marktbeschicker, die Sie zum Monatsbeginn in einer Übersicht im Anzeigenbereich des Kannenbäckerland-Kurier finden.

Weiterhin suchen wir immer noch Anbieter von Backwaren, Spezialitäten und einen Metzger, um unserer Angebot für Sie weiter abzurunden.

Es liegt allerdings an Ihnen als Bewohnerin und Bewohner sowie den Besucherinnen und Besuchern, dass der Markt weiter und dauerhaft bestehen bleibt. Auch der Besuch durch die Marktbeschicker auf unserem Markt muss sich für diese lohnen.

Von vielen Stimmen vor Ort ist immer wieder zu vernehmen, dass Höhr-Grenzhausen mehr Leben und vielfältigere Läden im Ort benötigt, aber das Angebot muss auch entsprechend angenommen werden. Aufgrund der Krise konnten wir leider nicht unser 2-jähriges Bestehen feiern. Wir hoffen daher sehr, dass wir nächstes Jahr das dreijährige Bestehen mit großer Beteiligung feiern können und freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Wochenmarkt immer freitags in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr auf dem Töpferplatz.

Quelle: WfG Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen frühstückt 2020

Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten
… und Hilgert, Hillscheid, Kammerforst und Grenzau auch!

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August 2020 ab 09.30 Uhr lädt das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.
Im vergangenen Jahr haben fast 2500 Bürger/innen an der Aktion teilgenommen. In diesem Jahr findet dieses besondere Event unter etwas geänderten Bedingungen statt. Die aktuellen Geschehnisse in Zusammenhang mit der Corona-Situation hat auch das Team um das Quartiersmanagement Höhr und das Team des Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ vor eine besondere Herausforderung gestellt.
Aber… frühstücken zu Hause, alleine, das kann jeder. Warum nicht Familie, Freunde und Nachbarn einladen und das Frühstück vor das Haus verlegen? Schlemmen, Leute treffen und kennenlernen, einfach mal miteinander ins Gespräch kommen… und die Lebendigkeit und Lebensfreude in Höhr-Grenzhausen erleben! Das war und ist das Motto von „Höhr-Grenzhausen frühstückt“. Bedingt durch die aktuelle Corona-Verordnung ist es leider nur möglich maximal 10 Personen pro Gruppe oder zwei Haushalte anzumelden. Das Team der Einrichtungen wird in diesem Jahr leider keine Brötchen ausfahren können, dafür gibt es aber einen „Brötchen-Drive-in“ (vor dem Rathaus in Höhr-Grenzhausen) – dort können alle, die sich bis zum 26. August 2020 anmelden, ein Gratis-Brötchenpaket abholen. Alles was wir nun noch benötigen, ist Ihre Adresse, Telefonnummer und die Anzahl der Teilnehmer. Anmeldungen an das Quartiersmanagement Höhr-Grenzhausen, Tel. 02624/7257 oder via Email unter qm@hoehr-grenzhausen.de.

„Höhr blüht auf“ – in Zeiten von Corona mal anders

(v.l.n.r.: Horst Meyer-Wippermann, Karina Sauer, Guido Kröff (1. Vorsitzender des Gewerbevereins Pro Höhr-Grenzhausen)

Oleander, Kräuter, Lavendel. In diesem Jahr ist vieles anders, deswegen hat auch der Gewerbeverein „Pro Höhr-Grenzhausen“ seine beliebte Aktion „Höhr blüht auf“ etwas verändert und nicht wie sonst üblich bunte Blumen gepflanzt, sondern eben in diesem Jahr auch zahlreiche Kräuter. Vor vielen Geschäften in der Innenstadt stehen nun gut duftende Pflanzkübel, bepflanzt mit mediterranen Pflanzen und Kräutern. Danke allen, die bei der Aktion geholfen haben und danke an alle Einzelhändler, die die „Gießpatenschaften“ übernehmen. Durch die tatkräftige Unterstützung des Bauhofs war sowohl das Bepflanzen als auch das Verteilen fast ein Kinderspiel.

Markt in Höhr-Grenzhausen sucht weitere Beschicker

Nachdem der Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen im Winter an seine wirtschaftliche
Grenze kam, läuft er seit Beginn der “Corana-Krise” – wie so viele Wochenmärkte –
wieder richtig gut. Die Grund- und Nahversorgung im Ortskern von Höhr-Grenzhausen
wird von den Bürgern sehr gut angenommen. Aber um dies weiter beizubehalten melden sich nun die “Macher” des Wochenmarktes zu Wort. “Wir brauchen dringend neue Marktbeschicker, die die fehlenden Waren ergänzen”. Es werden Marktbeschicker mit folgendem Sortiment gesucht: Feinkost (türkische und oder griechische Spezialitäten), Käse, Wurst und Fleischwaren (Metzger) und Bäcker und weitere. Bei dem Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen, der immer freitags von 15 bis 18 Uhr auf dem
Töpferplatz stattfindet, gilt die Regel: „Nur ein Marktbeschicker mit dem gleichen
Angebot, für Konkurrenz ist der Markt zu klein, da sind wir ehrlich“. Außerdem betonen
die Verantwortlichen: „Es werden keine Stand- oder sonstigen Gebühren erhoben.“
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgender Emailadresse:
Margret.Mueller@hoehr-grenzhausen.de oder telefonisch bei der Wirtschaftsförderung
unter 02624/94730. Weitere Details rund um den Wochenmarkt können Sie auch auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen unter: https://www.hoehrgrenzhausen.de/wirtschaft-technologie/wirtschaftsfoerderung/arbeitskreisinnenstadtbelebung/
entnehmen.

„Höhr blüht auch in Zeiten von Corona auf“ – Gewerbeverein setzt beliebte Aktion auch in diesem Jahr fort

Da in diesem Jahr vieles anders ist, hat sich der Gewerbeverein Pro Höhr-Grenzhausen schnell dazu entschlossen, die beliebte Aktion „Höhr blüht auf“ auch in diesem Jahr im Mai auf dem Alexanderplatz durchzuführen. Damit aber auch dabei etwas ein wenig anders ist, werden in diesem Jahr anstatt zahlreichen Blumen vor allem Kräuter, die gut
duften und schön aussehen gepflanzt und vor den Geschäften in der Innenstadt
aufgestellt. Durch die tatkräftige Unterstützung des Bauhofs und die Hilfe des
Quartiersmanagement Höhr werden die Vorstandsmitglieder am 26. Mai 2020 bei der
Pflanzaktion unterstützt. Es ist gut zu sehen, dass diese beliebte Aktion wieder
stattfinden wird.

Original griechische Produkte auf dem Höhr-Grenzhäuser Wochenmarkt

Das Unternehmen Kukuvaja aus Höhr-Grenzhausen bereichert in Zukunft unser Wochenmarktangebot. Dank der griechischen Wurzeln von Herrn Venetsanos vertreibt dieser griechische Feinkostprodukte, zu denen er einen ganz besonderen Bezug hat. Jahrelang kaufte er für sich, Freunde und Bekannte in seinem griechischen Heimatort Volos Produkte ein, die ihm in Deutschland in entsprechender Qualität und zu fairen Preisen fehlten. Dadurch gründete er Kukuvaja und bietet seither in seinem Onlineshop https://www.kukuvaja.de/ verschiedene Produkte an, die es nun auch auf unserem Wochenmarkt zu kaufen gibt. So gehören gutes Olivenöl zu einem fairem Preis, Honig, Kräuter und Bergtee zu seinem Sortiment. Zudem sind dank der engen Verbundenheit die Vertriebswege bekannt und das Sortiment wird stetig erweitert. Die Erzeuger und Händler von Kukuvaja sind kleine Familienbetriebe. Trotz dem ihre Produkte nicht biozertifiziert sind, sind sie dennoch naturbelassen und von hoher Qualität. Kukuvaja fördert kleine Unternehmen, die keine oder nur geringe Möglichkeiten der Selbstvermarktung außerhalb Griechenlands haben. Daher freuen wir uns sehr Ihnen auf unserem Wochenmarkt in Höhr-Grenzhausen nun diese Produkte anbieten zu können. Herr Venetsanos wird am 24.04., 15.05. und 22.05. sowie mit Ankündigung im Kannenbäckerlandkurier ein bis zwei Mal im Monat vor Ort sein.

„ONLINESTADT Höhr-Grenzhausen“ bietet Lösungen in der Corona-Krise

Eine Vielzahl an Geschäften, Betrieben und Einrichtungen kämpfen zur Zeit mit den Auswirkungen der Corona-Krise. Die ONLINESTADT Höhr-Grenzhausen kann an dieser Stelle helfen. Nicht nur für Online-Kunden ist der Onlineshop eine gute Möglichkeit, Produkte online zu erwerben. Insbesondere für die von der Krise betroffenen Geschäfte, Einzelhändler, Gastronomen und Betriebe bietet die ONLINESTADT Höhr-Grenzhausen gerade jetzt eine optimale Möglichkeit Ihre Produkte online zu verkaufen. Dabei werden die Produkte und Dienstleistungen nicht nur regional sondern mindestens deutschlandweit wahrgenommen. Eingestellt werden können neben Produkten auch Gutscheine für Dienstleistungen oder Lieferdienste der Gastronomie.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich beim Team des Quartiersmanagement Höhr im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ unter Tel.: 02624/7257 oder via Email unter info@onlinestadt-hg.de. Die Teilnahme und der Verkauf über die Onlinestadt Höhr-Grenzhausen sind kostenfrei. https://www.onlinestadt-hg.de/mitmachen/

Die ONLINESTADT Höhr-Grenzhausen ist eine gemeinsame Aktion des Gewerbevereins Pro Höhr-Grenzhausen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Höhr, der Stadt und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Seit 2016 soll so ein Beitrag für den stationären regionalen Einzelhandel geleistet werden, diesen auch im Zeitalter des online Shoppings zu unterstützen und zu präsentieren.