Umleitung Linie 7 in Höhr-Grenzhausen

BAUST1Baustelle im Bereich der Rathausstraße Umleitung Linie 7 in Höhr-Grenzhausen ab 08.04.2013.

Aufgrund der Baustelle im Bereich der Rathausstraße wird die Linie 7 in Höhr-Grenzhausen entsprechend der blauen Linie umgeleitet. Die rote Linie stellt die übliche Linienführung dar. Aus Vallendar kommend biegt der Bus von der L 308 rechts in die Rheinstraße ab, dreht auf dem Parkplatz neben der Töpferstube (ab 22.04.2013 auf dem Kirmesplatz) und fährt zurück auf die L 308 in Richtung Westerwaldstraße. Von dort biegt der Bus links in die Rathausstraße ab und folgt der üblichen Linienführung. Die Rückfahrt erfolgt analog. Die Haltestellen Ferbachstraße, Bahnhofstraße, Alexanderplatz und Semurplatz werden in dieser Zeit nicht angedient. Im Bereich Kirmesplatz wird ab dem 22.04.2013 eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

BAUST1Baustelle im Bereich der Rathausstraße Umleitung Linie 7 in Höhr-Grenzhausen ab 22.04.2013.

Aufgrund der Baustelle im Bereich der Rathausstraße wird die Linie 7 in Höhr-
Grenzhausen entsprechend der blauen Linie umgeleitet. Die rote Linie stellt
die übliche Linienführung dar.
Aus Vallendar kommend biegt der Bus von der L 308 rechts in die Rheinstraße ab, dreht am Kirmesplatz und fährt zurück auf die L 308 in Richtung Westerwaldstraße. Von dort biegt der Bus links in die Rathausstraße ab und folgt der üblichen Linienführung. Die Rückfahrt erfolgt analog. Die Haltestellen Ferbachstraße, Bahnhofstraße, Alexanderplatz und Semurplatz werden in dieser Zeit nicht angedient. Im Bereich Kirmesplatz wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

 

2. Bauabschnitt beginnt am 08. April 2013

Lageplan1

An die Anwohnerinnen und Anwohner, die Geschäfte und Unternehmen sowie deren Mitarbeiter und Kunden im Bereich Rathausstraße Beginn Ausbau Teilbereich „Rathausstraße“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
damit Sie langfristig von einer attraktiven und werbewirksamen Innenstadt sowie einer einwandfrei funktionierenden Infrastruktur profitieren können, werden in der Rathausstraße die dringend notwendigen Ausbauarbeiten fortgeführt. Der Ausbau beginnt am Montag, den 08. April 2013. Für die gesamte Maßnahme ist eine Umbauzeit von ca. 6 Monaten geplant. Um die Beeinträchtigung für den Verkehr und die Anlieger
möglichst gering zu halten, werden die Arbeiten in mehrere Teilbereiche
untergliedert.Die im unmittelbaren Ausbaubereich befindlichen Liegenschaften
sind während der gesamten Baumaßnahme fußläufig erreichbar. Die Parkplätze
Töpferstraße und Ferbach sind kostenlos nutzbar und können jederzeit über die
Gartenstraße/Umgehungsstraße angefahren werden.
In den ersten sechs Wochen wird der Verkehr durch die Rathausstraße einspurig noch mit Ampelregelung geführt. Danach ist eine Vollsperrung unumgänglich. Der öffentliche
Personennahverkehr wird während der gesamten Bauzeit umgeleitet, hierzu werden
Ersatzhaltestellen eingerichtet. Diese werden in den kommenden Mitteilungen
veröffentlicht.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bauphasen
entnehmen Sie bitte den aktuellen Aushängen (Tourist-Information und Rathaus)
oder im Internet unter https://hoehr-grenzhausen.de.
In regelmäßigen Abständen erfolgen im Kannenbäckerlandkurier Veröffentlichungen zu den aktuellen Baustelleninformationen, darüberhinaus haben betroffene Anlieger die
Möglichkeit, sich per Email-Verteiler informieren zu lassen.

Gemeinsam mit dem beauftragten Bauunternehmen Schäfer & Schäfer sind wir bestrebt, die unvermeidlichen Störungen so gering wie möglich zu halten. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns herzlich.

Pizza-Kebap-Haus Altin mit Bäckereifiliale Flöck in neuen Räumen

floeck_altinDirekt gegenüber seiner alten Wirkungsstätte in der Rheinstraße eröffnete Herr Yusuf Altin sein neues Pizza-Kebap-Haus (ehemals Metzgerei Becker). Hier bietet Familie Altin ab sofort die gewohnt große Auswahl an frischen türkischen Speisen, Kebap, Pizza, Salaten sowie Feinkostprodukten an. Ein großer Vorteil in den neuen Räumlichkeiten stellt die separate Küche im rückwärtigen Gebäudebereich dar. Hier werden sämtliche Speisen frisch zubereitet und der Verkaufsraum mit Sitzplätzen konnte somit noch durch eine Verkaufsecke der
Bäckerei Flöck optimal ergänzt werden. Ziel von Herrn Flöck ist es, auch die
Kunden im direkten Innenstadtbereich wieder mit frischen Backwaren, Kuchen und
Torten zu versorgen. Stadtbürgermeister Thiesen wünscht einen guten Start und
für die Zukunft weiterhin viel Glück und Erfolg.

Das neue Team des Quartiersmanagement

qm_teamDas Quartiersmanagement Höhr startet im Jahr 2013 mit einer neuen personellen Situation. In Zukunft werden die Aufgaben durch das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ übernommen. Neben Frau Petry, der Streetworkerin der Stadt Höhr-Grenzhausen und inzwischen seit zwei Jahren betreuenden Kraft im Treff 34,
werden auch Frau Karin Probst-Bayer (Jugend- und Kulturzentrum „Zweite
Heimat/Familien- und Seniorenakademie), Herr Werner Bayer (Diplom Sozialpädagoge und Leiter der Einrichtung Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“) und Herr Christian Heller (Diplom Sozialpädagoge im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“) die Aufgaben und Pflichten des Quartiersmanagement Höhr übernehmen.
Wichtig ist allen gemeinsam, dass ein frischer, neuer Wind in diesem
Aufgabenbereich weht. Mit viel Elan, Spaß aber auch Sorgfalt wollen die vier die
neuen, und doch zugleich alt bekannten Aufgaben angehen. Schon in den
vergangenen sechs Jahren hat die Institution enge Anbindungspunkte an das
Quartiersmanagement Höhr und war in die meisten Entscheidungsprozesse,
Veranstaltungen und Konzeptentwicklungen mit eingebunden – hat sogar selbst
viele Ideen für die Arbeit im Quartier entwickelt. Nun sehen sie dieses
Aufgabengebiet als eine weitere Ergänzung ihrer Arbeit für die Stadt Höhr-Grenzhausen an. Dabei werden die Kompetenzen im Team effizient eingesetzt und Aufgaben schnell erledigt. Auf Grund der vielfältigen Ausrichtung der Institution und
deren Mitarbeiter, sowie der vielfältigen vorhandenen Ressourcen und
Möglichkeiten sehen alle Beteiligten in der Fortführung der Aufgabe des
Quartiersmanagement Höhr eine positive Weiterentwickung ihrer Arbeit. Der
Bürgermeister der Stadt Höhr-Grenzhausen, Herr Michael Thiesen, sowie der
Stadtrat, unterstützt die Einrichtung in ihrer Entscheidung diese Aufgabe in
Zukunft zu übernehmen. Die bestehenden Strukturen wie die Werkstatt Kultur, die
Werkstatt Barrierefreie Innenstadt, die Werkstatt Innenstadtrelevantes Gewerbe
oder auch die Lenkungsgruppe sowie Arbeitskreise zum Thema City- und
Brunnenfest
oder anderen Themengebieten werden fortgeführt. Wichtig ist
allen Mitarbeitern, dass auch neue Bürger den Weg in diese Werkstätten finden.
Verstärkung ist immer gut und viele Köpfe haben viele gute Ideen. Wenn auch Sie
als Bürger sich für Ihre Stadt engagieren möchten, dann melden Sie sich beim
Quartiersmanagement Höhr unter Tel.: 02624/947568 oder via Email unter qm@hoehr-grenzhausen.de denn das Quartiersmanagement Höhr arbeitet weiter unter dem Motto: „Gemeinsam etwas bewegen“.