Galerie „Zeitweise“ jetzt in Höhr-Grenzhausen

Die Galerie „Zeitweise“, ein Zusammenschluss befreundeter Künstlerinnen, entstand in der Hachenburger Schwanenpassage in einem Ladenleerstand. Die Galerie hat sich dort bereits mit der hohen Qualität ihrer Kunstobjekte, den stilistisch sicheren Dekorationen und den literarisch und musikalisch anspruchsvollen Vernissagen einen sehr guten Namen gemacht. Getreu dem Motto „ZEITWEISE“ suchte die Gruppe nun eine neue Örtlichkeit und wurde in der Rathausstraße 15 in Höhr-Grenzhausen fündig.

Stadtbürgermeister Michael Thiesen gratuliert Frau Levy zur Eröffnung und wünscht am Standort Höhr-Grenzhausen viel Glück und Erfolg.

Stadtbürgermeister Michael Thiesen gratuliert Frau Levy zur Eröffnung und wünscht am Standort Höhr-Grenzhausen viel Glück und Erfolg.

Alle acht Künstler sind begeistert von den Präsentationsmöglichkeiten ihrer Werke und freuen sich auf einen Neuanfang in Höhr-Grenzhausen. Besondere Veranstaltungen werden über die Presse oder per Versand-Einladungen bekannt gegeben. Die Galerie ist jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Simone Carole Levy, Holzbildhauerin und Sängerin lebt in Höhr-Grenzhausen, Ellen Breidenstein, Kunst in Stein, Margit Göltzer, Anna-Maria Hörle, Filz-Designerin, Christa Häbel, Malerin, Elisabeth Jung, Keramik-Plastikerin, Heinz Meister, Metall-Gestalter und Ursula Meister, Malerin leben im Oberwesterwald.