„Pop-up Store“-Idee trifft auf Fotostudio – Pass- und Bewerbungsfotos jetzt wieder in der Höhrer Innenstadt

In den früheren Räumen des Modehauses Himmerich, Rheinstraße 2, realisierte die Fotografin Annette Kleudgen ihre sogenannte „Pop-up Store“-Idee, ein leerstehendes Ladenlokal in der Innenstadt zu nutzen und zu testen, ob das Angebot eines mobilen Fotostudios der aktuellen Nachfrage entspricht. Viele Höhr-Grenzhäuser/innen kennen Frau Kleudgen aus ihrer Zeit im Fotostudio Baumann, hier absolvierte sie ihre Ausbildung zur Fotografin und war bis zur Schließung des Geschäftes insgesamt 20 Jahre dort tätig.

Bürgermeister Thilo Becker und Stadtbürgermeister Michael Thiesen freuen sich über das neue Angebot in der Höhrer Innenstadt und gratulierten Annette Kleudgen herzlich zur Eröffnung.

Heute arbeitet Annette Kleudgen als freiberufliche Fotografin und Medienberaterin. Für die Werbe- und Produktfotografie sowie Webseitengestaltung arbeitet sie unter anderem von zuhause aus. Da sie in letzter Zeit zudem sehr häufig auf die Erstellung von Pass- und Bewerbungsfotos angesprochen wurde entstand die Idee, mit diesem Service zusätzlich die Höhrer-Innenstadt zu beleben. Das leerstehende Ladenlokal des Modegeschäftes überzeugte schließlich auch mit Bezug auf Platzangebot, Barrierefreiheit und die zentrale Lage. Annette Kleudgen bedankt sich herzlich bei der Familie Himmerich für deren Unterstützung des Projektes und ihre Bereitschaft, die ehemaligen Geschäftsräume zu öffnen.

Zunächst ist Annette Kleudgen an zwei Wochentagen, immer dienstags und mittwochs, jeweils von 9.30 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr im Studio vor Ort und freut sich auf neue Kunden.

Kontakt: Fotostudio Annette Kleudgen, Rheinstraße 2, Höhr-Grenzhausen, Tel. 0175 5527270 oder per E-Mail annette@kleudgen.eu. Weitere Informationen auch auf der Internetseite: www.kleudgen.eu